AIRCRAFT ENGINES AND DESIGNS
   
Bahnhofplatz 3, 6460 Altdorf, Switzerland
info (at) zetjet.ch
+41 55 420 30 03
 
     
ONE STEP AHEAD

 

Start/News Forschung Resultate Kontakt/Impressum FAQ/Gallery

 

Versuchsaufbau

 

 
Auf einem speziell für diese Aufgabe konstruiertes Karussell werden die klassischen Turbinentriebwerke (FANJET) mit der neuesten Generation von Turbinentriebwerken (ZETJET) bezüglich Energieeffizienz verglichen. Dazu werden Standard-Modelltriebwerke mit elektrischen Impellern verwendet.

Karussell-Prüfstand

14 m Durchmesser

44 m Bahnumfang

Kurzer Arm 3 m mit Gegengewicht bis 40 kg

Langer Arm 7 m mit Triebwerk bis 10 kg

Schubversuche mit elektrischem Impeller bis 10 kW Leistung

Schleppversuche mit Zahnriemenantrieb bis 7 kW Leistung

Bahngeschwindigkeit bis 200 km/h

Zentrifugalbelastung bis 50-fache Erdbeschleunigung

 

FANJET ZETJET

FANJET – Triebwerk ausserhalb des Rumpfes

 

- Ruhende Luft von vorne

- Schneller Strahl nach hinten

- Primärschub aus Impulsdifferenz

- Gondel gehört nicht zum Rumpf

- Flugzeug erhält Nettoschub (Bruttoschub - Luftwiderstand der Gondel)

 

ZETJET – Triebwerk integriert im Rumpf


- Ruhende Luft von der Seite

- Schneller Strahl nach hinten

- Primärschub aus Propellerstrahl

- Sekundärschub aus Leitflächen

- Verdrängungskörper (Nase) gehört zu Rumpf

- Flugzeug erhält Bruttoschub

- Flugzeug erhält Zusatzschub

 


FANJET-Antriebe müssen zuerst ihre eigene Gondel durch die Luft schieben. Das kostet Schub. Der Nettoschub treibt dann Rumpf und Flügel an.

ZETJET-Antriebe werden hinter dem Rumpf in den Windschatten positioniert. Dadurch erhält das Flugzeug den vollen Bruttoschub. Zusätzlich entsteht, dank der Leitflächen, ein Vortrieb aus der Sekundärströmung.

Im Versuch werden die Triebwerke verglichen, beide enthalten denselben Elektro-Impeller. Das FANJET-Gehäuse ist eine Gondel im Fahrtwind, das ZETJET-Gehäuse gehört zum Rumpf.


Die Modell-Triebwerke treiben das Karussell an. Sein Strömungswiderstand repräsentiert die aerodynamische Last durch ein Flugzeug. Wir messen die Endgeschwindigkeit bei konstanter Leistung. Der effizientere Antrieb erreicht bei gleicher Leistung eine höhere Geschwindigkeit.
 

 

Website updated: Juli 2017